Fersensporn Ursachen

In den meisten Fällen ist Fersensporn die Folge von Verletzungen durch Überbelastung oder Dauerbelastung, so wie man das z.B. beim Sport mit dem Tennisarm oder Golfarm kennt. Die Überbelastung entsteht durch eine zu hohe Spannung der Sehnenplatte, sodass der Zug am Ansatz der Sehnenplatte zum Fersenbein zu stark wird. Die Ursache kann dabei tatsächliche sportliche Überbelastung sein (z.B. durch Laufen oder Springen) oder aber auch Fehlbelastung durch falsches Schuhwerk.

Der Sehnenansatz am Fersenbein ist nämlich nicht so sehr ein Strang, sondern eher eine breite Platte. Eine Verformung dieser Sehnenplatte kann zu ungleicher Belastung und damit zu lokaler Überbelastung führen. Man könnte das bildlich mit einer Hängebrücke vergleichen, die zwischen den Aufhängungen in sich seitlich verdreht ist.

Überbelastung durch Sport

Viele Sportler leiden unter Fersensporn. Beinahe alle Sportarten bilden ein Risiko für Fersensporn, ausgenommen diejenigen, die so wie beim Fahrradfahren oder Schwimmen die Füße relativ wenig oder gar nicht belasten. Sportarten mit extremer Fußbelastung sind z.B. Sprungsportarten wie Volleyball und Basketball, aber auch alle Laufsportarten. Man sollte aber erwähnen, dass relativ schlecht trainierte Sportler eher zu Verletzungen neigen, wenn sie in der Dosierung von Belastung und im Trainingsaufbau Fehler machen.

Fußfehlstellungen

normaler fus hohlfus plattfuss

Fußfehlstellungen sind eine andere, häufig vorkommende Ursache von Fersensporn. Hauptsächlich betrifft es den Hohl- und Plattfuß. Beide zeichnen sich durch einen unnatürlichen Verlauf des Fußgewölbes aus, der zu Torsionskräften auf der Sehnenplatte führt, was Irritationen verursacht, die zu Entzündungen hervorbringen.

Faktoren, die beim Entstehen von Fersensporn eine Rolle spielen können:

  • Überbelastung durch Sport
  • Bergwandern (beim Hochsteigen wird die Sehnenplatte stark gedehnt)
  • Schlechtes Schuhwerk
  • Nicht gepolsterte Schuhe
  • Übergewicht
  • Alter, hauptsächlich bei Menschen über 45 (bei Kindern handelt es sich eher um die Schinz Sever-Krankheit, die meistens von selbst abklingt)
  • Kurzer Wadenmuskel
  • Zu langes Stehen
  • Plattfüße/Hohlfüße
  • Fersenpolster Atrophie (zu wenig Fettgewebe unter dem Fersenbein, vor allem bei älteren Menschen)
  • Steife Schuhsohlen (der Schuh behindert das natürliche Abrollen des Fußes)
  • Nerveneinklemmung im Bereich des Fersensporns
Wir verwenden Cookies, um Statistiken zu verfolgen und relevante Anzeigen bereitzustellen (weitere Informationen). Ok, kein problem