Fersensporn und Haltungskorrektur

haltungskorrektur

Ein Fersensporn oder eine Sehnenplattenentzündung können in seltenen Fällen durch eine verkehrte Haltung (mit) verursacht werden. Hier einige Beispiele:

Eine Tätigkeit, bei der viel Auto gefahren wird (lange Perioden mit einem angespannten Fuß Gas geben)

In der Hocke arbeiten (die Sehnenplatte ist durch den nur auf den Zehen stehenden Fuß straff gespannt)

Eine Haltung, bei der die Füße beim Sitzen unter dem Stuhl platziert werden. Versuchen Sie, beim Sitzen die Beine in einem Winkel von 90 Grad auf den Boden zu stellen.

Manche Menschen laufen auch zu viel mit dem Gewicht auf den Fersen statt auf den Fußballen.

In einigen Fällen ist die Lösung ganz einfach das Vermeiden dieser Haltung. Beim Autofahren ist der Geschwindigkeitsregler eine mögliche Lösung und hinter dem Schreibtisch kann die korrekte Haltung leicht eingenommen werden. Manchmal ist es sinnvoll, bei solchen Problemen einen Experten zu konsultieren.

sitzhaltung

Mensendieck/Cesar-Übungstherapien

Wenn Selbsthilfe keine Wirkung zeigt, muss die richtige Haltung neu erlernt werden. Dabei kann ein Physiotherapeut manchmal Empfehlungen geben, es gibt aber auch echte Spezialisten:

Ein Fachgebiet, das sich vollkommen auf die Haltungskorrektur und die richtigen Bewegungen richtet, ist die Cesar-/Mensendieck-Therapie. Die Therapeuten bringen Ihnen bei, sich bewusst zu werden, wie Sie sich bewegen und welche Haltung Sie einnehmen. Mit Haltungsberatung und bestimmten Übungen können Sie möglicherweise etwas gegen den Fersensporn tun. Für die Cesar-Therapie brauchen Sie meist keine Überweisung.

Wir verwenden Cookies, um Statistiken zu verfolgen und relevante Anzeigen bereitzustellen (weitere Informationen). Ok, kein problem