Fersensporn und gute Schuhe

schuhe fur fersensporn

Gute Schuhe sorgen dafür, dass Fersensporn vermieden werden kann. Denn neben Überbelastung sind Fußfehlstellungen die Hauptursache von Fersensporn. Viel zu viel Menschen benutzen total verkehrtes Schuhwerk (z.B. Slipper), sei es jetzt aus modischen Überzeugungen oder einfach nur aus Sparsamkeit. Die Folgen für die Füße können jedoch verhängnisvoll sein. Neben Fersensporn kann schlechtes Schuhwerk auch zu anderen Verletzungen und Beschwerden führen. Man sollte sich deshalb immer für gutes Schuhwerk mit einem guten Schuhbett entscheiden und vor allen Dingen darauf achten, dass die Schuhform dem Fuß einen guten Halt gibt und für eine gewisse Dämpfung beim Laufen gesorgt wird. Eine kleine Erhöhung des Hackens ist auch zu empfehlen und kann sogar heilend wirken. Vermeiden Sie auf jeden Fall Slipper, da sie so gut wie keinen Halt geben. Es ist bekannt, dass gerade in der zweiten Jahreshälfte mehr Menschen unter Fersensporn leiden, nachdem sie den ganzen Sommer auf Slipper gelaufen herumgelaufen sind.

Man sollte auch darauf achten, dass der Schuh beim Laufen gut abrollt. Die Sohle muss also biegsam sein. Sehr steife Schuhe, so wie es bei einigen Bergsteiger- oder Sicherheitsschuhen vorkommen kann, sollten deshalb unbedingt vermieden werden, weil sie bei Fersensporn wirklich schlecht sind.

Zu hohen Absätzen können wir noch vermelden, dass sie einen günstigen Effekt auf die Behandlung von Fersensporn bzw. eine Sehnenplattenentzündung haben können, weil der Fuß quasi etwas nach vorn gebeugt wird, sodass die Spannkräfte auf der Sehnenplatte verringert werden. Natürlich sollte man auch hierbei nicht übertreiben.

Unterstützung, Passform, Dämpfung und gutes Fußbett

Was müssen Sie beim Kauf von Schuhen beachten?

  • Passform: Der Schuh muss gut passen. Wenn es zu groß ist, kann der Fuß in den Schuh gleiten. Auch zu eng ist nicht gut. Vor allem Frauenschuhe sind oft eng an den Zehen, was häufig zu Hallux-valgus-Beschwerden führen kann
  • Gute Unterstützung: Der Fuß und der Knöchel müssen gut geschlossen sein
  • Fußbett: Dies ist besonders wichtig bei Fersensporn. Ein gutes Fußbett unterstützt den Fuß optimal und sorgt für ein natürliches Laufbild. Ein gutes Fußbett kann manchmal auch durch Ersetzen der Standard-Sohle durch eine spezielle Sohle (zum Beispiel die professionelle Fersenspornsohle aus unserem Webshop) realisiert werden.
  • Dämpfung unter der Ferse. Das macht die Ferse weicher. Vor allem, wenn Sie bereits Fersenschmerzen haben, ist dies sehr wichtig.
  • Eine kleine Erhöhung der Ferse (bis zu 1 cm) wird ebenfalls empfohlen. Dies erzeugt einen leicht unterschiedlichen Winkel zwischen dem Unterschenkel und dem Fuß, der etwas weniger Spannung auf die Achillessehne und die Sehnenplatte gibt. Sie können dies auch mit Silikon-Fersenkissen realisieren.
  • Stellen Sie außerdem sicher, dass sich der Schuh gut entspannen kann, da die Sohle etwas flexibel sein muss. Sehr steife Schuhe wie schwere Bergschuhe und einige Sicherheitsschuhe sollten daher vermieden werden, sie sind schlecht für Fersensporn. Leicht gerundete Sohlen sind auch besser zum
  • Abwickeln geeignet als Schuhe mit einer komplett flachen Sohle.

Wenn Sie benutzerdefinierte Einlegesohlen verwenden, sollten Sie eine herausnehmbare Sohle haben, sonst können Sie sie nicht ändern.

Vermeiden Sie weiche Hausschuhe und Crocs, auch wenn sie oft weich und angenehm sind. Sie bieten jedoch wenig bis keine Unterstützung und Dämpfung. Zum Beispiel ist bekannt, dass im Herbst mehr Menschen unter Fersensporn leiden. Dies liegt oft daran, dass sie den ganzen Sommer über flache Hausschuhe laufen. Auch wenn Sie auf Pantoffeln laufen, ist es wichtig, gute Unterstützung zu haben. Zum Glück sind diese Arten von Pantoffeln da.

High heels

High Heels verdienen eine gesonderte Erwähnung. Eine kleine Erhöhung der Ferse kann sich manchmal positiv auf die Behandlung von Fersensporn und Sehnenentzündung auswirken (der Fuß wird so umgebogen, dass die Spannung auf der Sehnenplatte leicht reduziert wird). Natürlich sollte das nicht noch einmal übertrieben werden. Deshalb werden Fersenkissen oft in normalen Schuhen empfohlen. Neben der Dämpfungswirkung erhöhen diese auch die Ferse bis auf ca. 1 cm. Wirklich hohe Absätze, die höher als 3-4 cm sind, haben oft eine nachteilige Wirkung, sie verursachen eine unnatürliche Position des Fußes.

Spezialschuhe für Fersensporn

Heutzutage gibt es Schuhe, die speziell für Fußbeschwerden wie Fersensporn entwickelt wurden. Als Beispiel nennen wir hier Stretchwalker und MBT . Diese Schuhe haben eine abgerundete Sohle, die die Bein- und Fußmuskulatur stimulieren. Die Effekte werden sehr kontrovers diskutiert. Es gibt Menschen, denen sie genutzt haben und die damit sogar ihren Fersensporn heilen konnten; es gibt aber auch andere, bei denen die Beschwerden zugenommen haben. Leider sind es oft auch teure Schuhe.

Wir verwenden Cookies, um Statistiken zu verfolgen und relevante Anzeigen bereitzustellen (weitere Informationen). Ok, kein problem